Fachtagungen

Sie richten sich an die Fürther Politiker(innen), Verwaltungsmitarbeiter(innen) und andere Experten. Bei diesen Tagungen wollen wir innerhalb der Verwaltung zusammen mit der Politik dafür sorgen, dass Deine Interessen und die  von anderen jungen Leuten in der Stadtverwaltung von Fürth mehr Beachtung finden.

5. Fachtagung am 24.3.2017 – Vom Wunschkonzert zur Umsetzung? Wie jugendgerecht ist Fürth wirklich?

Mit dieser Veranstaltung führten wir den im Rahmen des Projektes „Echt-Dialog in Fürth“ begonnenen Prozess weiter.
Besonders freuten wir uns über ein zahlreiches Erscheinen der Stadträte der unterschiedlichen Parteien, der Sozialreferentin, des Jugendamtsleiter, dem Geschäftsführer des Stadtjugendring und natürlichen den Kollginnen und Kollegen der Abteilung Jugendarbeit.

Gemeinsam wurde an dem Ziel gearbeitet in Fürth eine eigenständige Jugendpolitik zu entwickeln.
In den bereits gelaufenen Veranstaltungen wurden eine Vielzahl von Ideen und Forderungen gesammelt. Einige Maßnahmen und Ideen konnten erfolgreich umgesetzt werden, vor allem dann, wenn
diese vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien zu beeinflussen waren.

Zur 5. Fachtagung standen nun Wünsche, Forderungen und Ideen auf der Tagesordnung, die ohne eine deutliche Unterstützung des Fürther Stadtrates nur noch schwer zu bewerkstelligen sind!
So haben wir im Rahmen dieser Fachtagung Strategien diskutiert und ein Vorgehen überlegt, wie Fürth konsequent jugendgerechter werden kann.

>>> Die Ergebnisse dieser durchaus konstruktiven Tagung könnt ihr euch hier als PDF herunterladen >>>

4. Fachtagung „Fürth macht Jugendpolitik“ am 30.10.2015

Am 30.10.2015 fand im Rahmen von echt Fürth unsere 4. Fachtagung mit dem Motto ‚Fürth macht Jugendpolitik‘ im Kinder – und Jugendhaus Catch Up statt.
Zu dieser Veranstaltung waren Mitglieder des Stadtrates und Spitzen der Verwaltung eingeladen.
Neben der Sozialreferentin Elisabeth Reichert und dem Baureferenten Joachim Krause, waren zahlreich Stadträtinnen und Stadträte zu diesem Termin erschienen.
Mit den Kollegen der Abteilung Jugendarbeit, der Erziehungsberatung, dem Alpha 1 und dem Stadtjugendring Fürth wurden an diesem Vormittag jugendpolitische Themen diskutiert, insbesondere unter dem Aspekt der Beteiligung von Jugendlichen an städtebaulichen Maßnahmen.

Erfolgsmodelle wie die freigegebene Graffiti Wall hinter dem Jugendhaus Hardhöhe oder der weit über die Grenzen Fürths hinaus bekannte Skatepark, wurden zusammen mit Experten aus der Jugendarbeit und Jugendlichen entwickelt.
Diese Beispiele zeigen wie wichtig es ist, dass der ‚Expertenrat‘ der Jugendlichen von der Stadtverwaltung berücksichtigt wird und nicht neben den Interessen der Nutzergruppen entschieden wird.

Zum Artikel der Fürther Nachrichten geht es hier >>>
Eine Richtigstellung hierzu: die Tagung fand ohne Jugendliche statt!

3. Fachtagung – 7-Punkte-Programm für die Fürther Jugend am 5.6.2014

Mit dieser Veranstaltung am 5.6.2014 möchten wir den im Rahmen des Projektes „Echt-Dialog in Fürth“ begonnenen Prozess fortsetzen.
Dieses Treffen richtet sich u.a. an alle Stadträte(innen), die sich für die Umsetzung des „Jugendpolitischen Programms – 7 Punkteprogramm“ interessieren und auch an die, die in der Rolle von sog. „Politikpaten(innen)“ aktiv bei „Echt-Fürth“ mitwirken möchten sowie an die Spitzen der Verwaltung und die interessierte Fachöffentlichkeit.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, das Projekt „Echt-Fürth“ vorzustellen und fortzusetzen, das Konzept zu erläutern und Sie mit dem „Jugendpolitischen Programm“ vertraut zu machen.
Anschließend möchten wir gerne mit allen Beteiligten überlegen, welches die nächsten Schritte zur Umsetzung des „Jugendpolitischen Programms sein könnten.

Erfolgsmodelle wie die freigegebene Graffiti Wall hinter dem Jugendhaus Hardhöhe oder der weit über die Grenzen Fürths hinaus bekannte Skatepark, wurden zusammen mit Experten aus der Jugendarbeit und Jugendlichen entwickelt.
Diese Beispiele zeigen wie wichtig es ist, dass der ‚Expertenrat‘ der Jugendlichen von der Stadtverwaltung berücksichtigt wird und nicht neben den Interessen der Nutzergruppen entschieden wird.

2. Fachtagung für die Jugend in Fürth am 9.11.2013

Unsere Gesellschaft braucht die Jugend – ihre Ideen, ihr Engagement und ihre Potenziale.
Und Jugendliche brauchen in dieser entscheidenden Zeit ihres Lebens die Unterstützung und Anerkennung der Gesellschaft. Politik und Gesellschaft stehen in der Verantwortung, die Herausforderungen und Bedürfnisse von Jugendlichen in Deutschland stärker in den Fokus der Debatten zu rücken. Aus diesem Grund arbeiten wir seit Sommer 2012 mit Hochdruck an der Entwicklung einer „Eigenständigen Jugendpolitik“ und an der Vorbereitung einer „Allianz für Jugend“, in der alle entscheidenden gesellschaftlichen Gruppen und Akteure mitwirken.
Zu diesem Thema wird am 9. November eine Fachtagung stattfinden, an der ‚echt Fürth‘ Verantwortliche und die Fürther Politik sich treffen, um an der Verabschiedung eines ‚Jugendpolitischen Programms‘ weiterzuarbeiten.

1. Fachtagung 8.6.2013 – Fürth macht Jugendpolitik

Am 8.Juni 2013 fand die zweite Fachtagung im Rahmen von ‚echt Fürth‘ statt. In seinem Vortrag „Eigenständige Kommunale Jugendpolitik: ein kommunaler Standortfaktor“ zeigte Herr Winfried Pletzer vom Bayerischen Jugendring Möglichkeiten zur kommunalen Jugendpolitik und deren Notwendigkeit auf.
Im Anschluss fand ein intensiver Diskussionsprozess statt, aus dessen Ergebnissen bei unserer
nächsten Fachtagung ein Jugendpolitisches Programm für die Stadt Fürth erarbeitet werden soll.
Den Vortrag von Herrn Pletzer können wir aus Datenschutzgründen nicht veröffentlichen.

Zum Protokoll der Tagung >>>>



Redaktion

Oswald Gebhardt
Tel: 0911 - 810 10 67
redaktion@echt-fuerth.de

Echt Geld

Linda Nägele
Tel: 0911 - 741 85 25
linda.naegele@zett9.de

×
Menu