Projekte > Aktionstag am Helene-Lange-Gymnasium

„Das einzig schöne an Fürth ist der Stadtpark“
– sagen Schülerinnen und Schüler beim Aktionstag am Helene-Lange Gymnasium. Ansonsten habe die Stadt für Jugendliche noch immer viel zu wenig zu bieten: „Wer einkaufen, feiern, ins Kino oder zu McDonalds will, der muss nach Nürnberg ausweichen“, lautet die einhellige Meinung.
Der Rap-Workshop des Aktionstages klagt sogar in Reimen:
„Fürth, was ist blos mit dir los?
Du bist am abstürzen und ich dachte du wirst mal ganz groß!“

Einen Vormittag lang konnten Schülerinnen und Schüler der 8. und 10. Klassen ihre Meinung zu Fürth in Radio- und TV-Beiträgen, Comic-Bildern oder im direkten Gespräch mit Stadträten deutlich machen: „Viele Politiker halten uns für zu jung um eine richtige Meinung zu haben – aber eigentlich wissen wir genau, was wir wollen und sollten deshalb mitreden und entscheiden dürfen!“
„Außer der SMV gibt es nicht viele Möglichkeiten, wie Jugendliche sich aktiv einbringen können“, meint Schülersrpecher Alexander Kalb. „Dabei wollen wir uns nicht nur beklagen – sondern auch Ideen und Tatkraft einbringen, wie man Fürth besser machen kann.“
Und so nehmen die Stadträte Harald Riedl (Grüne), Birgit Bayer-Tersch (CSU) und Ulrich Schönweiß (Die Linke) wieder viele Anregungen von den Schülern mit: Mehr Grünflächen, bessere Einkaufsmöglichkeiten und mehr Veranstaltungen für Jugendliche.

Redaktion

Oswald Gebhardt
Tel: 0911 - 810 10 67
redaktion@echt-fuerth.de

Echt Geld

Linda Gerstmeier
Tel: 0911 - 741 85 25
linda.gerstmeier@zett9.de

×
Menu