Wortwechsel > 5. Wortwechsel am 24. April 2015 im OTTO

Bemerkenswert war die super Beteiligung der zahlreich anwesenden Jugendlichen und die konkreten Vorschläge wie das Zusammenleben in Fürth gut gelingen kann. So wird es in naher Zukunft zum Beispiel ein gemeinsames Kochangebot im Catch Up geben oder eine originelle Schweißaktion im Südstadttreff.
Weiteren Ideen waren: Kooperation Caritas und Spielhaus Fürth, Aufbau eines Fitnessraum, Brief unserer Sozialreferentin E. Reichert an Fitnessstudios, Aktivitäten in der Fahrradwerkstatt, …

Am Donnerstag, 29.5.2015 ist ein Artikel in den Fürther Nachrichten ( PDF Download ) über den letzten Wortwechsel erschienen.
In diesem Bericht hat der Autor vor allem die zweite Hälfte unserer Veranstaltung zum Thema gemacht – die spannende Podiumsdiskussion mit dem Thema Flüchtlinge in Fürth.
Der erste Teil vom Wortwechsel, der in dem Artikel leider nicht erwähnt wurde, beschäftigte sich mit unseren Erfolgen und auch weniger großen Erfolgen.
So hatten wir die Erfinder vom Südstadttreff mit ihrem selbst entwickelten und selbst gebauten Elektrofahrzeug vor Ort.
Sebastian Fischer vom Jugendhaus Hardhöhe berichtete sowohl über den Bolzplatz-Check auf der Hardhöhe mit entsprechenden Forderungen zur Verbesserung der Platzsituationen als auch vom Erfolgsprojekt ‚The Wall‘ – der ersten legalen Graffitiwand in Fürth. Hier hoffen wir auf Freigabe einer größeren Sprühfläche.
Bei der Suche nach einer Skatehalle für die Wintermonate sind wir leider gescheitert, da es enorm schwierig ist ein geeignetes Objekt, das leer steht, zu finden. Na ja, jetzt kommt erst mal der Sommer und wir bleiben an dem Thema dran.
Zu Gast waren auch zwei Vertreter der Horridos / Block12, die ihre super Arbeit mit jungen Flüchtlingen vorstellten.
Die Macher der Selbstverwaltung Ypsylon 8, die im Zett 9 selbstverantwortlich tätig sind, berichteten von ihrer Arbeit und auch von den Fördergeldern von ‚Echt Geld‘, durch die die genannten Projekte erst ermöglicht werden konnten. In diesem Sinne NICHT VERGESSEN, dass bei uns Geld für jugendpolitische Aktionen beantragt werden kann.
Wir möchten uns bei allen Beteiligten noch einmal sehr, sehr herzlich für das Engagement bedanken – besonders auch bei den jugendlichen Caterern vom Jugendhaus Hardhöhe und vom Südstadttreff.
Extrem beeindruckt waren wir auch von der Tanzgruppe 4ever Crew, die ein jugendkulturelles Highlight darstellte.

Redaktion

Oswald Gebhardt
Tel: 0911 - 810 10 67
redaktion@echt-fuerth.de

Echt Geld

Linda Nägele
Tel: 0911 - 741 85 25
linda.naegele@zett9.de

×
Menu